Lexy Roxx, DirtyAnja oder Merry4fun! Wir haben sie alle!

Dass das Geschäft mit Sexspielzeug eine am stärksten wachsende Branche ist, dürfte nicht sehr verwundern. Denn schon längst haben Sextoys die verschiedensten öffentlichen Werbe-Plattformen, wie Litfaßsäulen oder Fernseh-Werbung erobert. Natürlich gibt es für Erotik-Werbung nach wie vor gewisse “Contenance-Spielregeln”, jedoch wissen eis.de oder amorelie.de sehr gut damit umzugehen und wissen gekonnt verführerisch zu locken.

Die Nachfrage nach Sex-Spielzeug hat sich mittlerweile auf zwei Zielgruppen verteilt. Die einen stehen auf das klassische eindeutige Imitat eines Penis’, die anderen mögen eher die kunstvollen Formen eines solchen. Und natürlich werden auch die verschiedenen Lustzentren, sowohl der Frau als auch des Mannes erreicht. Mal von ihr, mal von ihm, mal von beiden gleichzeitig.

Die nackten Zahl rund um Sextoys

Geile Camgirls
Laut einer Umfrage von Amorelie, die freundin.de veröffentlicht wurde heißt es, dass 47 Prozent der Frauen und 45 Prozent der Männer haben zwei bis vier Toys im Schlafzimmer. Sprich von 25% der Deutschen, die ein Sextoy besitzen hat der Großteil dieser gleich mehrere dieser Orgasmus-Unterstützer.

Welches sind die beliebtesten Sextoys?

Nach wie vor sind klassische Vibratoren (68 Prozent) in ihren unterschiedlichsten Formen am gefragtesten. Das beruht auch auf seiner Vielseitigkeit. Er kann stimulieren, massieren, kitzeln,… und ist außerdem auch für beide Geschlechter interessant.

Wer gerne auf Handmotorik steht und die Vibration selbst erzeugen möchte hat mit einem klassischen Dildo genau das richtige Sextoy zur Hand. Immerhin 42 Prozent der Besitzer von Sextoys wissen nennen einen Dildo ihr eigen.

Der We-Vibe besagt es schon: Wir vibrieren. Dringt der Mann in die Frau ein so wird der G-Punkt durch den We-Vibe stimuliert und lässt so beide Partner zugleich Spaß daran haben. Die bereits 4. Version dieses Sextoys unterstreicht seine hohe Beliebtheit.

Für sanftere Menschen sind Flausch und Federn ein schönes und vor allem auch diskretes Sextoy – kann man es doch in jedem gewöhnlichen Dekoladen kaufen. Für Schmusekatzen und -kater, die viel Streicheleinheiten mögen genau die richtige Wahl.

Auch beliebt ist ein Penisring, auch Cockring genannt. Dieser wird vom männlichen Geschlecht getragen und sorgt für zusätzliche Vibration und damit für das zusätzliche Prickeln beim Sex. Der Ring wird entweder bis hin oder über Hodensack angelegt. Ein Penisring unterstützt z.B. bei erektiler Dysfunktion bzw. zur Verstärkung oder auch Verlängerung der Erektion des Mannes. Auch die Frau profitiert von diesem, denn durch das Tragen eines solchen Ringes wirkt auch der Penis selbst größer und steigert so die Lust der Frau. Gleichzeitig können Penisringe auch mit einem zusätzlich integrierten Mini-Vibrator ausgestattet sein. Dieser stimuliert beim Sex beider Geschlechter gleichermaßen.

Auch Damen aus der Erotikszene setzen auf gutes und innovatives Sexspielzeug, stellvertretend für viele Camgirls erzählte uns DirtyAnja, dass sie ein großer Fan von Spielzeug in ihren Camshows ist.

Sextoys für Harte

Plug-In’s sind angesagt, wenn es um das Thema Analsex geht, können aber genauso auch vaginal eingesetzt werden. Meist dienen sie der leichten Vordehnung vor dem eigentlichen Analsex.

Klar … die Sextoys oder besser gesagt das Equipment der SMler ist in seiner softeren Variante durch aus just for gag auch im mittlerweile im Schlafzimmer der breiten Masse vorzufinden. Da gibt es die sogenannte Spreizstange, die Beine oder Arme starr in einer Position verharren lassen. Wirft man jedoch einen Blick in die richtige BDSM-Szene so finden sich hier natürlich andere Sextoys, die der Laie womöglich nur durch bekannte Songs wie “Sex Machine” von James Brown kennt. Unter dem selben Namen kann man also eine Sexmaschine bzw. Fickmaschine kaufen, die mit Hilfe Motorenbetriebener Dildos, die das Ein-und Ausdringen eines Penis mittlerweile sehr gut nachahmen. Die klassische Variante ist, dass man sich vor die Maschine hinlegt und die Maschine dann von vorne eindringt bzw. für den Mann eine künstliche Vagina den Penis des Mannes umschließt. Die Stoßtiefe liegt dann bei ca. 5-15 cm. Bei anderen Modellen hingegen setzt man sich auf die Maschine drauf und wird von dieser sozusagen geritten. Die Vielfalt wird hier auch immer größer und mit Sicherheit wird es auch hier gewiss schon bald mehr Fickmaschinen mit weniger Maschinenartigem und in diskreter Anfertigung geben und damit massentauglicher vermarktet.

Hank
About the Author

Spezialgebiet deutsche Amateure und Pornostars. Vorliebe für Blondinen und gutes Bier.

Ähnliche Artikel

Einen Gaming-Artikel von einem Nicht-Gamer schreiben zu lassen, birgt das Risiko, kompletten...

Das Internet hat das Leben revolutioniert, egal in welcher Weise. Das Leben wurde vereinfacht, im...

Schon seit einigen Jahren, wenn nicht Jahrzehnten ist der Begriff der MILF in aller Munde. Dahinter...

Ein Kommentar
 
  1. Avatar
    sextoys 23. September 2019 at 17:12 Antworten

    gute Bewertung

Antwort schreiben