Lexy Roxx, DirtyAnja oder Merry4fun! Wir haben sie alle!

Pornostars haben nicht viel im Kopf und können daher nur mit Sex ihr Geld verdienen? Das stimmt nicht immer! Denn es gibt viele Pornostars und Sexsternchen, die viel klüger sind als man glaubt. Einige von ihnen haben sogar einen Doktortitel. Also, wer sind die Einsteins unter den Pornosternchen und was haben sie neben ihrer Bettakrobatik noch zu bieten?

Platz 10: Tera Patrick

Die dunkelhaarige Schönheit aus den USA hat so einiges auf dem Kasten. Nachdem sie bereits als Teenager als Model arbeitete, begann sie mit gerade mal 18 Jahren eine Ausbildung zur Krankenschwester, entschied sich dann aber dafür als Notfallsanitäterin zu arbeiten. Ein Job, der einem einiges abverlangt. Ende der 90er Jahre stieg Tera dann ins Pornobusiness ein und ließ ihren Traumkörper gekonnt in Szene setzen.

Platz 9: Asia Carrera

Ein weiteres helles Köpfchen unter den Pornostars ist die unvergleichliche Asia Carrera, die nicht nur ein echtes Wunderkind auf dem Klavier war und bereits vor ihrem 15. Lebensjahr zweimal in der berühmten Carnegie Hall auftrat, sondern sie ist auch Mitglied des Mensa Vereins. Einem Verein, der nur Menschen mit nachgewiesen hohem IQ aufnimmt.

Platz 8: Lorelei Lee

Die versaute Lorelei Lee begann zwar schon mit zarten 19 Jahren Pornofilme zu drehen, das hinderte sie aber nicht daran, einen Hochschulabschluss an der San Francisco State University zu machen, sowie ein Masterstudium im kreativen Schreiben an der Universität von New York zu beginnen. Die in vielen Fetisch Streifen mitspielende Lorelei Lee könnte sich nach dem Ende ihrer Pornokarriere immer noch auf das Schreiben von erotischen Geschichten konzentrieren.

Platz 7: Sasha Grey

Der wahr gewordene Männertraum Sasha Grey zeigte schon während der Schulzeit, dass sie ein kluges Köpfchen ist. Schon mit 17 und damit ein Jahr früher als die meisten ihrer Mitschüler schloss Grey die Highschool ab und gehört damit auch zur Gruppe der Pornostars, die ganz schön was auf dem Kasten haben.

Platz 6: Joanna Angel

Joanna Angel ist nicht nur beim Sex vielseitig interessiert, sondern auch abseits der Bettkante. Nachdem sie ihren Highschool Abschluss bereits mit 17 in der Tasche hatte, erwarb sie den Bachelor Abschluss im anspruchsvollen Studienfach englische Literatur und studierte zudem noch im Nebenfach Film. Ganz nebenbei fand die heiße Joanna Angel noch Zeit dafür, die Hardcore Website Burning Angel zu gründen. Ein echtes Multitalent.

Platz 5: Ron Jeremy

Nicht nur weibliche Pornosternchen gehören zur Gruppe der intelligenten Pornostars, sondern auch eine echte männliche Porno Legende. Die Rede ist natürlich von Ron Jeremy. Der 1953 geborene Jeremy legte ein Studium der Theaterwissenschaften ab und trat eine Zeit lang in anspruchsvollen Theaterstücken auf. Auch das Unterrichten von Lernbehinderten gehörte zu Jeremy’s beruflichen Repertoire. Am wohlsten fühlt sich der potente Pornostar aber immer noch in oder unter schönen Frauen.

Platz 4: A.J. Bailey

Die blonde A.J. ist eine echte Akademikerin. Die sinnliche Versuchung kann nämlich einen Masterabschluss in Anthropolgie, sowie in Museumswissenschaften vorweisen. Und wer kann das schon von sich behaupten? Als Pornodarstellerin versuchte sich Bailey übrigens zunächst deswegen, um Geld für ihr Nachdiplomstudium zu verdienen. Und dass ihr dieser Job gefällt, kann man in ihren scharfen Filmen deutlich erkennen.

Platz 3: Nina Hartley

Nina Hartley ist nicht nur ein echtes Porno Urgestein, sondern auch eine der produktivsten Pornodarstellerinnen überhaupt. Doch in Nina Hartley steckt noch viel mehr als man auf den ersten Blick vermuten könnte. Denn die erfahrene Blondine ist gelernte Krankenschwester und hat sich über viele Jahre auch politisch engagiert, um das Thema Porno in der Öffentlichkeit offener zu thematisieren.

Platz 2: Sharon Mitchell

Die 1956 geborene Sharon Mitchell gehört zu den Pornostars, die ihre Umgebung in Staunen versetzen. Nicht nur, dass sie ein Studium der Sexualwissenschaft bewältigte, sie promovierte anschließend sogar zum Ph.D.. Ein Pornostar mit einem Doktortitel. Hinzu kommt noch, dass Mitchell Ende der 90er Jahre die Adult Industry Medical Health Care Foundation gründete und insgesamt in über 200 Pornos mitspielte. Eine beeindruckende Karriere.

Platz 1: Jenna Jameson

Jenna Jameson gilt als eine der bekanntesten und erfolgreichsten Pornostars. Nicht nur in der Pornoindustrie, auch in den Mainstream-Medien ist sie eine der namhaftesten Sexdarstellerinnen. 2001 wurde sie von der Oxford Union, einer Debattier-Gesellschaft der gleichnamigen britischen Elite-Uni, zu einer Debatte über ein damals diskutiertes Porno-Verbot in Großbritannien eingeladen. Zum Erstaunen aller Anwesenden stellte sich Jameson als sehr eloquent heraus und vertrat ihre Sache vor den zahlreichen Uni-Professoren so gut, dass ihr Team die Debatte mit 204 zu 27 Punkten gewann.

Auch mit dem erzkonservativen US-Nachrichtenkommentator Bill O’Reilly legte sie sich erfolgreich an. Nach einer TV-Debatte, in der sie ihren Standpunkt zu Pornographie verteidigte, äußerte sich O’Reilly in einer sptäeren Sendung abwertend über Jameson und bezeichnete sie als „Nutte“.

In einem offenen E-Mail konterte sie: „Ich hoffe, Bill versteht den Unterschied zwischen einem Pornostar und einer Nutte. Ich nehme an, dass er dahingehend einiges recherchiert hat, da er mich nach unserer Aufzeichnung um einige meiner Videos gebeten hat. Ich kann mir vorstellen, dass er sie ausschließlich aus professionellem Interesse wollte.“

Hank
About the Author

Spezialgebiet deutsche Amateure und Pornostars. Vorliebe für Blondinen und gutes Bier.

Ähnliche Artikel

Beim Sex sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt. Wenn es dann richtig zur Sache geht, kann es auch...

Pornofilmen wird oftmals nachgesagt, recht billig produziert zu werden. Natürlich kommen die...

Antwort schreiben