Lexy Roxx, DirtyAnja oder Merry4fun! Wir haben sie alle!

Der Erfolg von Blockbustern wie „Fifty Shades of Grey“ oder Nackedei Kuppelshows wie „Adam sucht Eva“ lässt den Schluss zu, dass die Deutschen in Sachen Sex immer aufgeschlossener werden. Zu einem erfüllten Sexleben gehört für viele Paare und Singles auch der Einsatz von Sexspielzeug dazu. Doch wie stehen die Deutschen wirklich zu Sextoys und welches Sexspielzeug wird am häufigsten geshoppt?

Sexspielzeuge gibt es wie Sand am Meer. Liebeskugeln, Vibratoren, Peitschen oder Handschellen sind nur einige von ihnen. Überraschenderweise geben gerade einmal 25 Prozent der Deutschen zu, ein Sexspielzeug zu besitzen. Glückliche Sextoy Besitzer finden sich dabei vor allem in der Gruppe der 18 bis 29 jährigen. Bei Deutschen über 60 Jahren greift hingegen gerade mal jeder Achte zu Vibrator und Co. Im Geschlechterkampf haben übrigens die Frauen die Nase vorn, denn bei der holden Weiblichkeit besitzt immerhin fast jede Zweite ein Sexspielzeug, wohingegen nur 35 Prozent der Männer ein Sextoy zu Hause hat.

Welches Sexspielzeug bringt die meisten Deutschen zum Stöhnen?

Trotz des großen Erfolges von soften BDSM Streifen wie „Fifty Shades of Grey“ ist die Begeisterung der Deutschen für Seile, Handschellen oder Peitschen eher gemäßigt. Gerade mal auf Platz sieben der beliebtesten Sextoys landen Peitsche und Seile. An Handschellen finden immerhin 31 Prozent der Befragten Gefallen, was Platz 3 der Rangliste bedeutet. Gleichauf mit Handschellen konnten sich übrigens Penisringe platzieren, die ebenfalls 31 Prozent der Befragten nach eigenen Angaben besitzen. Auf Platz 2 und 1 der beliebtesten Sexspielzeuge landen wenig überraschend der Dildo (46 Prozent) und der Vibrator mit eindeutigen 68 Prozent. Beide Toys können im Rahmen von partnerschaftlichen Vergnügungen als auch zur Solo-Selbstbefriedigung eingesetzt werden.

Auch die Liebesschaukel hat Einzug in die deutschen Schlafzimmer gefunden. Allerdings bedarf es für dieses Spielzeug etwas handwerkliches Geschick, zudem sollte die Schaukel nicht unbedingt dauerhaft im Zimmer hängen, zumindest wenn man Kinder hat. Mit einer Liebesschaukel kann Mann und Frau allerdings viele Dinge erleben die im Bett nicht möglich sind.

Die Verstecke für Sexspielzeug

Wer sich zu Hause gerne mit einem Dildo zum Stöhnen bringt oder seine Nächte mit einer Sexpuppe genießt, der möchte nachvollziehbarer Weise nicht, dass diese Utensilien der brüskierten Schwiegermutter oder der unbedarften Nichte in die Hände fallen. Doch wohin mit dem frivolen Spielzeug? Das beliebteste, wenn auch langweiligste Versteck für das eigene Sexspielzeug ist der Nachttisch. Jeder Zweite lagert hier seinen Dildo oder seine Handschellen. Auch der Kleiderschrank, eine diskrete Box oder das Badezimmer sind populäre Verstecke. Es gibt jedoch auch Menschen, die es für eine gute Idee halten, ihren Analplug oder ihren Dildo im Werkzeugkoffer oder sogar im Tresor zu deponieren. Da möchte man doch glatt Mäuschen spielen, wenn ehrgeizige Einbrecher den Tresor knacken und eine kleine Überraschung erleben.

Hank
About the Author

Spezialgebiet deutsche Amateure und Pornostars. Vorliebe für Blondinen und gutes Bier.

Ähnliche Artikel

Was passiert in Deutschlands Schlafzimmer? Worauf steht die Blondine von nebenan? Oder der...

Die bekannte Pornodarstellerin Stormy Daniels war zuletzt vor allem wegen ihrer angeblichen Affäre...

Die Daily Soap GZSZ ist nicht nur eine Talentschmiede für junge Schauspieler und...

Antwort schreiben